Stuttgart Aktuell

AfD-Demonstration und Gegendemonstrationen in Stuttgart ohne Zwischenfälle

Die angekündigte Großdemonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in der Stuttgarter Innenstadt verlief ohne größere Zwischenfälle. Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg hatte heute zu einer Kundgebung in Stuttgart aufgerufen – unter dem Motto „Wehrt euch gegen Armut, Not und Kälte“. 1.000 Teilnehmer wurden im Vorfeld der Demonstration erwartet. Laut Polizei kamen weniger als die Hälfte. Die Polizei war mit einem Großaufgebot und zwei Wasserwerfern vor Ort.

Die AfD fordert eine bessere Energiepolitik

Gastredner der Kundgebung waren die AfD-Bundes- und Landtagsabgeordneten Dirk Spaniel, Rüdiger Klos, Emil Sänze und Markus Frohnmaier. Die AfD fordert unter anderem ein Ende der Inflation und Sanktionen gegen Russland sowie eine bessere Energiepolitik der Bundesregierung.

„Die Inflation wird stark von der EZB und Geldpolitik und auch von der Energiepolitik der Bundesregierung beeinflusst. Wenn die Regierung keinen gesunden Energiemix betreiben will und unsere Energie völlig einseitig auf Erneuerbare ausrichtet, dann werden wir die Energieknappheit erleben die wir heute haben.“

Markus Frohnmaier, Landesvorsitzender Junge Alternative (JA)

Fünf Gegendemonstrationen wurden registriert – hauptsächlich aus dem linken Spektrum

ver.di Stuttgart, das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus Stuttgart“ und Privatpersonen hatten zu Gegendemonstrationen aufgerufen. Vor dem Marktplatz hatten sich nach Angaben des Polizeisprechers mehrere hundert Gegendemonstranten positioniert. Trotz der lauten Gesänge waren die Reden während der Kundgebung noch verständlich.

Abschluss der Polizei

Abgesehen von kleineren Rangeleien und einer Festnahme im Vorfeld der Veranstaltung hat die Polizei bislang keine größeren Ausschreitungen registriert. Erst nach Ende der Kundgebung hätten Gegendemonstranten den AfD-Bühnenlastwagen bei der Ausfahrt vom Marktplatz behindert. Beamte sind nach der Veranstaltung weiterhin in der Innenstadt präsent.

Siehe auch  Benjamin Pavard: Weltmeister mit Format

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"