Stuttgart Aktuell

49-Euro-Freikarte für städtische Beschäftigte in Stuttgart?

Wer in der Stadtverwaltung der Stadt Stuttgart arbeitet, soll mit der Einführung des bundesweiten 49-Euro-Deutschland-Tickets ein kostenloses ÖPNV-Jobticket erhalten. Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) will diese Idee kommende Woche dem Gemeinderat vorstellen und sich für eine Kostenübernahme durch die Stadt einsetzen.

Mit einem kostenlosen 49-Euro-Ticket gegen den Fachkräftemangel

Nopper will vor allem dem Fachkräftemangel entgegenwirken, mit dem auch die Stadt Stuttgart besonders zu kämpfen hat, und für Arbeitnehmer attraktiver werden. Zudem sei ein kostenloses Ticket ein „wichtiger Beitrag zum Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr“. Nach Angaben der Stadt Stuttgart würde ein 0-Euro-Jobticket für alle Beschäftigten der Stadt fünf Millionen Euro zusätzlich kosten. Bereits jetzt bezuschusst die Stadt das ÖPNV-Jobticket für ihre Beschäftigten.

Siehe auch  Stationäres Hospiz in Stuttgart muss wegen Personalmangels schließen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"