48,5 Millionen Euro für den Breitbandausbau

48,5 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Der Breitbandausbau im Land wird mit weiteren 48,5 Millionen Euro gefördert. In dieser Preisrunde profitierten 14 Stipendiaten in elf Distrikten.

„Die Digitalisierung bringt tiefgreifende Veränderungen in allen Lebensbereichen mit sich, und die globale Koronapandemie hat diese Entwicklung weiter beschleunigt. Digital hilft uns in unserem neuen Alltag mit dem Corona-Virus, sowohl in unserer Freizeit als auch bei der Arbeit. Damit wir die Möglichkeiten der Digitalisierung voll ausschöpfen können, ist eine leistungsfähige digitale Infrastruktur erforderlich. Als Landesregierung wissen wir das nicht nur seit der Pandemie. Deshalb investieren wir eine Rekordsumme von mehr als einer Milliarde Euro in den Breitbandausbau. Jeder Euro, den wir dafür ausgeben, ist eine Investition in die Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft sowie unserer Städte und Gemeinden “, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl anlässlich der Übergabe von Bekanntmachungen über die Breitbandfinanzierung.

In dieser Preisverleihungsrunde werden insgesamt 29 Anträge mit einem Fördervolumen von rund 48,5 Millionen Euro gefördert. Im Jahr 2020 wurden 378 Breitbandprojekte mit rund 332 Millionen Euro finanziert. Diesmal profitieren 14 Begünstigte in elf Distrikten. Die meisten Kommunen nutzen die staatliche Kofinanzierung für die Breitbandunterstützung für den Breitbandausbau. Es ermöglicht Zuschussquoten von 90 Prozent, da die Bundesregierung 50 Prozent der förderfähigen Kosten finanziert und der Staat weitere 40 Prozent zahlt. In der aktuellen Finanzierungsrunde wurden 17 Finanzierungsmitteilungen mit einem Zuschussvolumen von mehr als 47 Millionen Euro übergeben, die von der Kofinanzierung Gebrauch machen. Die restlichen Projekte werden durch das rein staatliche Förderprogramm gefördert.

„Der Breitbandausbau ist ein Schwerpunkt der Arbeit der Landesregierung. Selbst und gerade in Zeiten von Corona treiben wir unser Ziel voran, ein Gigabit-Breitbandnetz im ganzen Land aufzubauen. Zusammen mit den Bezirken und Gemeinden sorgen wir dafür, dass das schnelle Internet den Menschen dort zur Verfügung steht, wo sie es direkt brauchen, wo sie leben, lernen und arbeiten. Ich freue mich sehr, dass wir wieder eine Vielzahl von Breitbandanschlüssen für Schulen und Gewerbegebiete subventionieren und weiße Flecken schließen können. Alle Bürger von Baden-Württemberg sollten in der Lage sein, digital anzufangen “, sagte Digitalisierungsminister Thomas Strobl.

Weniger weiße Flecken, mehr Verbindungen für Schulen

Das Schwäbisch Hall Bezirk erhält in dieser Preisrunde den höchsten Förderbetrag von 27,4 Millionen Euro und erweitert seine Breitbandinfrastruktur im Betreibermodell. In den Gemeinden Bühlerzell, Michelbach, Michelfeld, Kirchberg, Ilshofen, Langenburg und Gaildorf entstehen sogenannte „White Spots“, von denen auch Industriegebiete und Schulen in diesen Gemeinden profitieren.

in dem Haupt-Tauber-Bezirk Alle verbleibenden weißen Flecken können mit der Finanzierung entwickelt werden. Dafür erhält der nördlichste Landkreis Baden-Württemberg 7,45 Millionen Euro. Dies bedeutet, dass 635 private Verbindungen und 548 Verbindungen in Gewerbegebieten implementiert werden sollen und eine Schule und zwei Krankenhäuser an das Gigabit-Netzwerk angeschlossen werden sollen.

Im Bad Schussenried Im Stadtteil Biberach werden mit einem Zuschuss von 960.000 Euro neben drei Schulen und einem Krankenhaus 260 Anschlüsse mit FTTB-Technologie (Fibre to the Building) bereitgestellt. Glasfaserkabel werden direkt in das Gebäude verlegt.

Im Bezirk Zollernalb ist die Bisinger Gemeinde Mit über 179.000 Euro der höchste Zuschuss im Bereich der reinen Staatsfinanzierung. Die Gemeinde möchte damit ein Backbone-Netzwerk aufbauen, um anschließend die Schulen in Bisingen mit einem Glasfaseranschluss zu versorgen.

Breitbandausbau auf einen Blick

Der kürzlich veröffentlichte Breitbandbericht des Landes gibt einen Überblick über den Breitbandausbau und die Finanzierungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg. Das komplexe Thema wird auf einfache und verständliche Weise mit praktischen Beispielen, Abbildungen und Daten sowie Erläuterungen zu Fachbegriffen erläutert. Das Breitbandbericht steht zum Download zur Verfügung.

***.

Liste der Stipendiaten


Zertifikat für 48,5 Millionen Euro Breitbandfinanzierung.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Main-Tauber-Kreis bekommt neuen ersten Staatsbeamten

Main-Tauber-Kreis bekommt neuen ersten Staatsbeamten

Regierungsrat Florian Busch, bisher Referent im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, wird ab …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?