Medizinische Masken sind ab dem 25. Januar in Bussen und Bahnen obligatorisch

3G-Regeln im öffentlichen Personennahverkehr ab 24. November

Ab Mittwoch, 24. November, gilt in Baden-Württemberg in Bussen und Bahnen die sogenannte 3G-Regel. Passagiere sind verpflichtet, auf Verlangen einen Nachweis über Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzulegen.

Die steigenden Infektionszahlen führen nun auch im öffentlichen Verkehr zu neuen Maßnahmen. Um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen und Infektionen vorzubeugen, gilt ab morgen, Mittwoch, 24. November die sogenannte 3G-Regel. Passagiere sind nun verpflichtet, auf Verlangen einen Nachweis über Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzulegen. Das regelt es Bundesinfektionsschutzgesetz, die bundesweit gilt.

Bußgeld von mindestens 200 Euro

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Der Gesundheitsschutz steht für uns an erster Stelle. Ab morgen bitte nur noch in Bussen und Bahnen geimpft, genesen oder getestet werden. Wer sich nicht daran hält, gefährdet sich und andere und riskiert ein Bußgeld von mindestens 200 Euro. Es wird Bullet-Point-Kontrollen geben. “

Die Beweismittel werden von den Mitarbeitern des Verkehrsunternehmens mit Unterstützung der Polizeibehörden stichprobenartig überprüft. Die ersten Vorrangkontrollen sind für den 24. November geplant.

Diese 3G-Zertifikate sind erforderlich

Passagiere müssen eines der folgenden Dokumente bei sich haben:

  • Impfbescheinigung (die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen)
  • Genesungsnachweis (nicht älter als 180 Tage)
  • negativer Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden
  • negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden
  • Außerdem muss ein Personalausweis oder Reisepass zur Überprüfung der Identität mitgeführt werden

Selbsttests für den persönlichen Gebrauch werden nicht als Nachweis akzeptiert. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske gilt weiterhin.

Ausgenommen von der neuen 3G-Verordnung sind Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie Schulkinder und die Beförderung in Taxis.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Förderung von Elektroautos in Kombination mit Solaranlagen

Förderung von Elektroautos in Kombination mit Solaranlagen

Der neue „BW-e-Solar-Gutschein“ fördert E-Autos in Kombination mit Solaranlagen. Das Förderprogramm richtet sich an Privatpersonen, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>