Bürgerbeteiligung

290 Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter vereidigt

Bei der Vereidigungsfeier in Herrenberg wurden 290 Polizeimeisteranwärterinnen und -anwärter vereidigt. Insgesamt wurden 2022 mehr als 1.300 angehende Polizistinnen und Polizisten vereidigt.

„Baden-Württemberg ist eines der sichersten Länder weltweit. Das soll auch in Zukunft so bleiben – und dazu tragen künftig auch die Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter bei, die heute ihren Diensteid ablegen. Es freut mich sehr, dass so viele junge Menschen bereit sind, diese große Verantwortung zu übernehmen. Sie alle werden das Bild der künftigen Polizei unseres Landes prägen. Seit 2016 ist unser klares Ziel: Wir stärken die Polizei und machen sie fit für die Zukunft. Um das zu schaffen, fahren wir erfolgreich die größte Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg. Seit 2016 haben wir so mehr als 10.000 junge Polizistinnen und Polizisten eingestellt, das macht rund 40 Prozent aller uniformierten Polizistinnen und Polizisten im Land aus“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bei der Vereidigungsfeier in Herrenberg.

Bei einer feierlichen Zeremonie in der Stadthalle Herrenberg legten 122 Polizeianwärterinnen und 168 Polizeianwärter ihren Eid auf das Grundgesetz und die Landesverfassung Baden-Württembergs ab. Die Vereidigungsfeier in Herrenberg bildet den würdigen Abschluss der insgesamt fünf Vereidigungsfeiern der Polizei Baden-Württemberg im Jahr 2022. Vier weitere Vereidigungsfeiern fanden in diesem Jahr an den Ausbildungsstandorten Lahr, Bruchsal, Biberach und Wertheim statt. Insgesamt wurden erneut mehr als 1.300 angehende Polizistinnen und Polizisten vereidigt.

Mehr Polizei für mehr Sicherheit

„Mit den über 10.000 neuen Polizeibeamtinnen und -beamten in Baden-Württemberg haben wir auch eine Trendumkehr geschafft. Der tiefste Punkt der personellen Talsohle ist durchschritten, mit jeder neuen Polizistin und jedem neuen Polizisten stärken wir die Polizei und sorgen für mehr Sicherheit im Land. Und diesen Trend werden wir auch weiter fortsetzen!“, sagte Innenminister Thomas Strobl.

Siehe auch  "Earthquake Service Southwest" wird dauerhaft fortgesetzt

„Die angehenden Polizeibeamtinnen und -beamten erhalten das notwendige Rüstzeug, das sie handlungsfähig und handlungssicher machen wird – eine professionelle Ausbildung auf höchstem Niveau. Nicht umsonst ist die Hochschule der Polizei für ihren exzellenten Ruf über die Landesgrenzen hinaus bekannt“, verdeutlichte Innenminister Thomas Strobl den hohen Stellenwert der Polizeiausbildung.

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com