Kultur, Sport, Medien & Tourismus

102 Jahre Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Die Staatliche Weinbauanstalt Freiburg feiert ihr 102-jähriges Bestehen. Es ist weltweit führend in der Resistenzzüchtung und in Prognosetechniken. Als Kompetenzzentrum sichert es die Zukunftsfähigkeit des Weinbaus im Land.

„Des Weinbau ist ein Kulturgut in Baden-Württemberg. Sie prägt unsere Landschaft, ist eng mit unserer Tradition und vor allem mit den Menschen hier im Land verbunden. Mit der zweitgrößten Rebfläche Deutschlands ist der Weinbau auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Im Zuge des Klimawandels, aber auch im geopolitischen Kontext stehen seine Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit vor großen Herausforderungen. Deshalb brauchen wir sie jetzt mehr denn je Weinbauinstitut Freiburg (WBI)als Kompetenzzentrum für praxisorientierte Forschung und Lösungen, um den Weinbau in Baden-Württemberg krisen- und zukunftsfähig zu machen“, sagte die Ministerin für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hukam 24. Juni 2022 in Freiburg im Rahmen des Festakts zum 102-jährigen Jubiläum und wünschte dem WBI und allen Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg.

Peter Hauk betonte, dass der Weinbau untrennbar mit Baden-Württemberg verbunden sei: sei es als Bewahrer der einzigartigen Landschaft, von Natur und Umwelt, als Einnahmequelle oder als Motor des Tourismus. Dennoch sind die Herausforderungen an den Weinbau im Land groß. „Der gesellschaftliche Strukturwandel führt bundesweit seit Jahrzehnten zu einem Rückgang kleiner Weinbaubetriebe, die überwiegend im Nebenerwerb tätig sind. Die wirtschaftliche Lage der baden-württembergischen Weinbaubetriebe war in den vergangenen zehn Jahren stark schwankend. Die wesentlichen Gründe dafür sind zunehmend extreme Wetterereignisse wie Hagel oder Spätfrost und klimawandelbedingte Folgen wie Sommertrockenheit oder anhaltende Niederschläge“, betonte Minister Peter Hauk. Außerdem steigt das Interesse an der Gesellschaft für mehr Artenschutz und Biodiversitätder Veränderungsdruck in Landwirtschaft und Weinbau.

Das Weinbauinstitut hat vielfältige Aufgaben

„Entsprechend breit gefächert sind heute die Aufgaben des Weinbauinstituts. Ein Schwerpunkt liegt auf Weinbauversuchen und Forschungsarbeiten für das Land Baden-Württemberg. Es umfasst unter anderem die Bereiche Pflanzenschutz, Resistenzzüchtung, Weinbauökologie, Rebenernährung, Weinbau und Önologie. Neben der Aus-, Fort- und Weiterbildung ist das Weinbauinstitut auch für die amtliche Güteprüfung für Wein und Sekt sowie für die Führung der Weinbauakte für das Weinbaugebiet Baden zuständig“, betont Peter Hauk.

Das Staatsweingut Freiburg ist in das WBI integriert und hat eine Vorbildfunktion in Qualität und Vermarktung. Wie sein Pendant in Weinsberg trägt es als Vorzeigeunternehmen maßgeblich dazu bei, dass Innovationen schnell in die Praxis umgesetzt werden.

Pionierarbeit in der Züchtung pilzresistenter Rebsorten

Das Weinbauinstitut widmet sich seit Jahrzehnten der Züchtung pilzresistenter Rebsorten – sogenannter PIWIs – und leistet wichtige Pionierarbeit. „Die PIWIs sind für uns von besonderem Interesse, weil wir den Einsatz von chemisch-synthetischen Mitteln im Pflanzenschutz generell reduzieren und den Anteil ökologischer Weinbaubetriebe erhöhen wollen“, betonte Minister Peter Hauk. In der Resistenzzüchtung und der Entwicklung von Prognoseverfahren, aktuell dem sogenannten „VITIMETEO“, ist das Institut weltweit führend.

Kooperationen und Netzwerke spielen eine zentrale Rolle für den Erfolg und die Qualität der experimentellen und wissenschaftlichen Arbeit. Diese Vernetzung an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis und die Kompetenz im Wissenstransfer sind ein Markenzeichen aller landwirtschaftlichen Landesanstalten in Baden-Württemberg.

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Weinbau in Baden-Württemberg

Weinbauinstitut Freiburg: Ihr Staatliches Weinbauinstitut

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"